Erntedank im Kuchenschrank

Zwei Monate ist es her, dass ich den Beeren gehuldigt und den Steinfrüchten zur Begrüßung ein Ständchen gebracht habe. Und was ist passiert?!? Pflaumen von der Hand in den Mund: eine Fingerübung. Pflaumen im Joghurtbad: kein Kunststück. Pflaumen im Kuchen: Pustekuchen. Die Saisonfrüchte sind mir stets einen Schritt voraus.

Das Gemüse konnte mir in diesem Herbst hingegen nicht entwischen. Knackige Freilandmöhren wurden am Wochenende herbeigeschafft und hatten keine andere Wahl, als sich zu einem imposanten Karottenkuchenhochhaus hochstapeln zu lassen. Umfangen von zweierlei Creme und Streusel ist dabei eine ganz vortreffliche Ode an den Herbst herausgekommen, die beileibe alle fruchtigen Ausrutscher vergessen lässt.

Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Follow

Get every new post on this blog delivered to your Inbox.

Join other followers: