Juni 2013

You are currently browsing the monthly archive for Juni 2013.

Dieser Pistazien-Mandelkuchen findet sich problemlos in jeder Jahreszeit zurecht. Der perfekte Kuchen für den Sommer, der so tut als wäre er Herbst. Der perfekte Kuchen, um ein Päckchen Maismehl aus dem Vorratsschrank zu bergen, bevor sich seine Saison dem Ende entgegen neigt.

Rosenwasser3Rosenwasser2Rosenwasser1

Pistazien-Mandelkuchen mit Rosenwasser (Ein Rezept von Joanna Weinberg)

Ein saftiger Kuchen aus Pistazien, Mandeln, Maismehl, Zitrone und Rosenwasser, der nebenbei auch noch glutenfrei ist. Macht sich gut in Begleitung von Joghurt und schwarzem Tee.

Zutaten

100g Mandelsplitter

125 g Pistazien

225g zimmerwarme Butter

225g Zucker

3 Eier

Saft und Schale von einer unbehandelten Zitrone

2 EL Rosenwasser

60g Maismehl

1 TL Backpulver

Puderzucker

Schüsselbedarf

Eine Pfanne zum Rösten der Nüsse, eine Mixerschüssel, eine große Schüssel, eine kleine Schüssel für Maismehl und Backpulver, eine Zitruspresse.

Bevor es losgeht

Den Boden von sechs kleinen kleinen Springformen (10cm) oder einer großen Springform (24 cm) mit Backpapier auslegen und mit  Butter einfetten. Den Backofen auf 160°C vorheizen.

Erster Schritt

Die Nüsse in einer Pfanne rösten und anschließend im Mixer fein mahlen.

Zweiter Schritt

Die Nüsse in die große Schüssel geben und zusammen mit der Butter und dem Zucker mit dem Handrührgerät vermischen.

Dritter Schritt

Die drei Eier nacheinander zugeben und verrühren. Anschließend Zitronensaft, Zitronenschale und Rosenwasser unterrühren.

Vierter Schritt

Maismehl und Backpulver in der kleinen Schüssel vermengen und unter die Nussmasse rühren.

Fünfter Schritt

Den Teig gleichmäßig auf die Springform(en) verteilen und bei 160°C zwischen 30 und 50 Minuten backen.

Sechster Schritt

Die/den Kuchen auskühlen lassen und aus der Form lösen. Anschließend mit Puderzucker bestäuben.

Tags: , ,

Seit einigen Wochen präsentieren sich feine Holunderblüten in stolzer pastellgelber Doldenpracht und wissen nur zu gut: Willst Du gelten, mach dich selten! Nur eine kurze Weile, manchmal nur ein paar sonnige Nichtregentage ist das Zeitfenster groß, in dem man Blüten und Staub in Sirup verwandeln kann.

Holublü1Holublü3

Doch wie kommt der Sirup in die Torte? Seit Jahren gibt es für mich nur eine wirklich sinnvolle Weise den Sirup zu Torte zu verarbeiten und das ist diese. Eine blütendurchtränkte Joghurttorte, die für all die Sirupmühen mit höchster Erfrischung belohnt. Während das diesjährige Exemplar im Kühlschrank geruht hat, habe ich mich heimlich an einem alternativen Rezept versucht. Das Ergebnis war ernüchternd. Vermutlich kann und soll es nur die Eine geben!

Holblü8

Holunderblüten-Joghurttorte (Interpretation eines Rezeptes aus der Living at Home)

Vom Strauch in den Sirup, von dort in die Creme und zum Schluss auf den Knusperboden. Diese Torte ist nichts für Ungeduldige. Am Ende schmeckt man aber blühendes Herzblut in jedem Happen dieser frischen Joghurtcreme, die im Original auf einem Butterkeksboden thront, sich aber auch auf dem Shortbread-Fundament bestens macht. Wer den Blütensirup selbst herstellen möchte, kann im Foodiesgarden lernen wie’s geht.

Zutaten

120g Mehl

50g Zucker

1/4 TL Salz

40g geröstete Mandelsplitter

120g geschmolzene Butter

1 TL Vanilleextrakt

500g Sahnejoghurt

200g Sahne

4 EL Zitronen- oder Limettensaft

200ml Holunderblütensirup

6 Blatt Gelatine bzw. 1 Beutelchen gemahlene Gelatine

100ml Holunderblütensirup

3 Blatt Gelatine bzw. 1/2 Beutelchen gemahlene Gelatine

Schüsselbedarf

Ein kleiner Topf zum Butterschmelzen, eine Mixerschüssel, eine mittlere Schüssel, ein Topf zum Sahneschlagen, zwei kleine Schüsselchen zum Gelatinequellen, ein mittelgroßer Topf zum Gelatineschmelzen, ein kleiner Topf für den Tortenguss

Erster Schritt

Eine runde Backform (24cm) mit Backpapier auslegen und den Ofen auf 180°C vorheizen.

Zweiter Schritt

In der Mixerschüssel Mehl, Zucker, Salz und Mandeln solange zerkleinern bis die Mandeln fein gemahlen sind.

Dritter Schritt

Die geschmolzene Butter und Vanilleextrakt zugeben und solange mixen, bis der Teig feucht ist und sich um das Schneidemesser zu wickeln beginnt. Die verbliebenen Reste mit dem Teigschaber unterrühren.

Vierter Schritt

Den Teig gleichmäßig in der Form festdrücken und etwa 25 Minuten goldbraun backen. Den Boden auf einem Kuchengitter vollständig auskühlen lassen.

Fünfter Schritt

6 Blatt Gelatinepulver mit Wasser quellen lassen und bei niedriger Hitze im mittelgroßen Topf auflösen.

Sechster Schritt

Während die Gelatine quellt Joghurt, Holunderblütensirup und Zitronen- bzw. Limettensaft in der mittleren Schüssel mit dem Schneebesen gründlich verrühren.

Siebter Schritt

Eine kleine Menge der Joghurtmischung in die geschmolzene Gelatine einrühren und gründlich mischen. Nach und nach die restliche Joghurtmasse dazugeben, verrühren und im Kühlschrank kühlen, bis die Masse zu gelieren beginnt.

Achter Schritt

Die Sahne schlagen und unter die Joghurtmasse heben. Die fertige Blütencreme auf den ausgekühlten Mandelboden geben und im Kühlschrank etwa eine Stunde fest werden lassen.

HIER KANN ICH WÄRMSTENS EMPFEHLEN SICH EINE BESCHÄFTIGUNG ZU SUCHEN, DIE ZUM VERGESSEN DER TORTE FÜHRT. WARTEN IST SCHLIMM, ABER DEN SIRUPGUSS IN DER WEICHEN JOGHURTCREME VERSICKERN SEHEN IST SCHLIMMER.

Neunter Schritt

3 Blatt Gelatinepulver mit Wasser quellen lassen. Den Holunderblütensirup erhitzen und darin die Gelatine auflösen.

Zehnter Schritt

Die Sirupmischung abkühlen (!!!) lassen und vorsichtig auf der Oberfläche der Joghurttorte verteilen. Blütenfreunde können dem Guss auch einzelne Holunderblüten zufügen, bevor er auf die Torte kommt.

Elfter Schritt

Warten…Mindestens eine Handvoll Stunden, besser über Nacht. Diese geschichtete Tortendreifaltigkeit ist es wert!

Holblü7

Tags: ,

Im Zug gewechselten Worten ist es zu verdanken, dass ich den vergangenen Sonntag im Kreise unfassbar vieler Torten verbringen durfte! In illustrer Gesellschaft von zwanzig Erdbeertorten und üppigen Stücken Rhabarber-Baiser-Kuchen, die allesamt der Backstube von Theresa entsprungen sind, war ich zu Gast im Rosencafé.

Garten6

Alljährlich eröffnet die Liebhaberhin guten Geschmacks anlässlich der Öffnung des Gartens ihrer Mutter Lucia ihr Rosencafé und versorgt die Blumenfreunde mit fruchtigen Kuchengenüssen auf Goldrandtellern und duftendem Kaffee aus hübschen Sammeltassen.

Garten9

Ein Tag mit betörenden Torten und berührenden Worten im Kreise herzlicher Menschen, der mir noch jetzt süß auf der Zunge zergeht! Für alle, die diesen rosigen Sonntag nicht miterleben konnten, verrät Theresa pünktlich zum Auftakt der Erdbeersaison hier das Rezept für die Festtagstorte.

Garten5Garten4Garten1Garten3Garten2

Tags: ,

« Older entries

Follow

Get every new post on this blog delivered to your Inbox.

Join other followers: