Juni 2013

You are currently browsing the monthly archive for Juni 2013.

Bereits im März konnte ich kaum von Zitronen lassen. Damals habe ich auf den Frühling gewartet. Jetzt warte ich auf den Sommer. Einen Versuch ist es wert, ihn mit einem schnittigen Riegel aus Aprikose und Zitrone anzulocken. Dieser geht nicht nur leicht von der Hand, sondern sorgt während der Wartezeit zumindest für kulinarischen Sommer im Mund!

Aprikosen-Zitronen-Bars

Aprikosen-Zitronen-Bars2Aprikosen-Zitronen-Bars3

Aprikosen-Zitronenschnitten mit Haselnussboden (Entdeckt beim Dessertfirstgirl)

Zutaten

120g Mehl

50g Zucker

1/4 TL Salz

40g geröstete und enthäutete Haselnüsse

120g geschmolzene Butter

1 TL Vanilleextrakt

50g Zucker

35g Mehl

2 Eier

170g Aprikosenmarmelade

100ml Zitronensaft (ca. 2 Zitronen)

Puderzucker zum Bestäuben (Auf den Fotos sind die Schnittchen in natura zu sehen.)

Schüsselbedarf

1 kleiner Topf zum Butterschmelzen, eine Mixerschüssel, eine mittlere Schüssel

Bevor es losgeht

Butter schmelzen, Zitronensaft auspressen

Erster Schritt

Eine quadratische Backform (20 X 20cm) mit Backpapier auslegen und den Ofen auf 180°C vorheizen.

Zweiter Schritt

In der Mixerschüssel Mehl, Zucker, Salz und Haselnüsse solange zerkleinern bis die Haselnüsse fein gemahlen sind.

Dritter Schritt

Die geschmolzene Butter und Vanilleextrakt zugeben und solange mixen, bis der Teig feucht ist und sich um das Schneidemesser zu wickeln beginnt. Die verbliebenen Reste mit dem Teigschaber unterrühren.

Vierter Schritt

Den Teig gleichmäßig in der Form festdrücken und etwa 25 Minuten goldbraun backen.

HIER EIN PÄUSCHEN EINLEGEN UND DEN AUFSTEIGENDEN BUTTERGERUCH GENIESSEN

Fünfter Schritt

Zucker und Mehl in der mittleren Schüssel verrühren.

Sechster Schritt

Eier hinzugeben und die Masse mit dem Schneebesen glatt rühren. Aprikosenmarmelade unterrühren. Anschließend den Zitronensaft hinzufügen.

Siebter Schritt

Den Ofen auf 150°C runter stellen, die Masse auf den goldbraunen Knusperboden geben und ca. 25 Minuten backen, bis die Füllung gestockt ist und in der Mitte nicht mehr wackelt.

Tags: , ,

Zwei Jahre gehen an diesem Ort nun Torte und Worte Hand in Hand. Für den Jubiläumskuchen haben in meinem Backofen jüngst Estragon und Schokolade einen Bund geschlossen. Die traute Zweisamkeit aus Kräutern und Kakao wärmt und erfrischt zugleich in diesen meteorologisch unwägbaren Zeiten.

Estragon-Schokoladenkuchen-2Estragon-Schokoladenkuchen-3Estragon-Schokoladen-Kuchen-4Estragon-Schokoladenkuchen-5

Estragon-Schokoladenkuchen (Erspäht in der Effilee)

Estragon und Schokolade geben ein prächtiges Geschmackspaar ab. Ein cremig-saftiges Fundament wird von einem knusperzarten Dach bedeckt und den eigens dafür fabrizierten Eischnee sieht man auch im Sommer gerne!

 

Zutaten

240g Zartbitterschokolade

200g Butter

8 Eigelb

150g Zucker

8 Eiweiß

150g Zucker

Orangenabrieb von einer unbehandelten Orange

3-4 Bund Estragon

100g Mehl

Schüsselbedarf

Ein Topf mit einer Wasserbadschüssel. Je eine große Rührschüssel für Eiweiß und Eigelb. Je eine kleine Schüssel für Zucker und Mehl.

Bevor es losgeht

Estragon zupfen und fein hacken. Orangenschale fein abreiben.

Erster Schritt

Eine rechteckige Backform (ca. 34 X 24 cm) oder ein Backblech mit Backpapier auslegen und den Ofen auf 160°C vorheizen.

Zweiter Schritt

Butter in Würfel schneiden, Schokolade in Stücke brechen und beides gemeinsam über einem Wasserbad zum Schmelzen bringen.

Dritter Schritt

Eigelb und Zucker in einer großen Schüssel schaumig rühren.

Vierter Schritt

Eiweiß in der zweiten großen Schüssel (am besten mit der Küchenmaschine) schaumig schlagen und dabei langsam den Zucker hinein rieseln lassen. Beides zu fluffigem Eischnee aufschlagen.

Fünfter Schritt

Schokoladenbutter zum schaumigen Eigelb-Zucker geben und verrühren. Estragon und Orangenschale hinzugeben. Eischnee und Mehl unterheben.

Sechster Schritt

Den Teig in die Backform geben, glatt streichen und nach etwa 30 bis 45 Minuten (je nach Größe der Backform) den fertigen Kuchen bewundern.

Tags: ,

Newer entries »

Follow

Get every new post on this blog delivered to your Inbox.

Join other followers: