Möhre

You are currently browsing articles tagged Möhre.

Dieser Tage muss ich mich in der Back- und Wortstube kurz fassen. Dass dieser Kuchen im Handumdrehen gebacken ist, kommt angesichts der Geschäftigkeit der ersten Jahreswochen wohl nicht nur mir äußerst gelegen. Eine weitere gute Nachricht ist, dass jetzt, da es endlich Winter wird, auch die Weihnachtsgewürze so schmecken, wie sie schmecken sollen. Den Rest sagt dieser erfrischend würzig und wohltuend anders mundende Karottenkuchen am besten selbst!

Gewürz-Karotte4Gewürzkuchen-KarotteGewürz-Karotte4

Karotten-Gewürzkuchen mit Cremehaube (Martha Stewart und ordinäres Frischkäse-Frosting)

Mit seiner feinen Haube aus Frischkäse, Butter und Puderzucker gibt dieser Kuchen ein gutes Bild ab. Die Möhren machen ihn fluffig und saftig, der frisch gemörserte Kardamon verleiht ihm eine interessante Würze. Ein feiner Kuchen für hektische Winterzeiten. Simpel, aber elegant.

Zutaten

Für den Kuchen

170g Mehl

1 TL Natron

1/4 TL Salz

1/2 TL Zimt

1/2 TL Ingwer

1/2 TL Piment

1/2 TL Muskatnuss

gemahlene Samen von 5 Kardamonkapseln

100g Zucker

50g brauner Zucker

90g Joghurt

45g Sonnenblumenöl

2 Eier

200g geraspelte Möhren

 

Für die Cremehaube

40g Butter

100g Frischkäse

1 TL Vanilleextrakt

250g Puderzucker

1 Prise Zimt

Schüsselbedarf

Eine große Schüssel für die trockenen Zutaten, eine mittlere Schüssel für die feuchten Zutaten. Eine kleine Schüssel für die Karotten. Eine Mixerschüssel für die Creme.

Bevor es losgeht 

Die Karotten raspeln, den Kardamon mit dem Salz fein zerstoßen, den Boden einer Springform (20cm Durchmesser) mit Backpapier auslegen, den Ofen auf 180°C vorheizen.

Erster Schritt

Mehl, Natron, Salz und Gewürze in der großen Schüssel verrühren.

Zweiter Schritt

In der mittleren Schüssel Zucker, braunen Zucker, Joghurt, Öl und Eier vollständig verrühren.

Dritter Schritt

Die feuchten Zutaten zu den trockenen Zutaten geben und zu einem gleichmäßigen Teig vermischen. Anschließend die Karotten unterrühren. Den Teig in die Backform geben und etwa 40 Minuten backen.

Vierter Schritt

Butter, Frischkäse und Vanilleextrakt in der Küchenmaschine ca. 5 Minuten lang cremig aufschlagen. Anschließend langsam Puderzucker und Zimt hinzufügen und etwa 6 Minuten auf hoher Stufe weiter rühren, bis die Creme ganz fluffig ist.

Die Creme hält sich für zwei Tage bei Zimmertemperatur. Eine Info, die man wohl nicht brauchen wird.

Tags: ,

Karottenkuchen ist ein feines und flexibles Backwerk. Er gefällt sich mit einer Haube aus Zuckerguss ebenso gut wie hochgestapelt und in einen Frischkäsecrememantel gehüllt.

Viele Wege führen ins Rom des Karottenkuchens. Hier bin ich der feinsinnigen Photissière gefolgt, deren Reise an einer Apfelplantage vorbei geht. Die Äpfel verbünden sich mit den Karotten und verleihen dem Kuchen eine wunderbar saftige Konsistenz. Dazu ein Hauch Südsee von der Kokosnuss, patent von Hand geknackt. Ein Gedicht auch ohne Festtagsrobe!

Carrot Cake 2013-1

Carrot Cake 2013-2Carrot Cake 2013-3Karottenkuchen (Eine Kreation zu kosten in der Photisserie.)

Schicht um Schicht ein Genuss aus Gemüse, Frucht, Nuss und Creme. Es ist diesem Rezept absolut nichts hinzuzufügen außer ganz vielleicht einem Hauch Frischkäsecreme mehr…

Zutaten

Für den Kuchen

300g Mehl

250g Zucker

2 TL Natron

1 TL Zimt

1/2 TL Salz

1/2 TL Viergewürz (weißer Pfeffer, Ingwer, Muskat, Nelke)

80g Walnüsse

300g geriebene Karotten

300g geriebene Äpfel

40g frisch geraspelte Kokosnuss

150g Sonnenblumenöl

100g geschmolzene Butter

3 Eier

Für die Creme

450g (600g) Frischkäse

75g (100g) Zucker

50g Kokosraspeln

Schüsselbedarf

Eine große Schüssel, ein kleiner Topf für das Apfelkompott, ein mittlerer Topf zum Schmelzen der Butter, eine kleine Schüssel für die Karotten, eine kleine Schüssel für die Kokosnuss, eine mittlere Schüssel für die Creme.

Bevor es losgeht

Die Butter schmelzen. Den Apfel schälen und reiben und 5 Minuten köcheln lassen. Die Möhren schälen und reiben, die Kokosnuss knacken und raspeln. Zwei Springformen (15 cm) mit Backpapier auslegen. Den Ofen auf 175°C vorheizen.

Erster Schritt

Mehl, Zucker, Zimt, Natron Salz und Viergewürz in der großen Schüssel vermischen.

Zweiter Schritt

Geschmolzene Butter, Sonnenblumenöl und Eier im Topf verrühren und in die Mehlmischung geben.

Dritter Schritt

Walnüsse, Karotten, Apfelkompott und Kokosnussraspeln zum Teig geben und gleichmäßig in die Springformen füllen. Bei 175°C etwa 40 Minuten backen und auskühlen lassen.

Vierter Schritt

Die Kuchen jeweils in der Mitte halbieren. Frischkäse und Zucker in der mittleren Schüssel gut vermischen. Die Böden mit Creme bestreichen, aufeinander setzen und mit Creme bekleiden. Anschließend mit Kokosraspeln garnieren.

Tags: , , ,

Follow

Get every new post on this blog delivered to your Inbox.

Join other followers: